ATBB – A Desay SV Automotive Company

Hintere Reihe von links nach rechts: Henrik Linden, Robert Löchel, Dr. Weber (CEO ATBB), Choon Lim Tan (Chairman Desay SV), Johan Löttner, Dr. Maria Petrochenkova, Ralf Janott, Hakan Okutgen, Tanja Pfeiffer, Vordere Reihe von Links nach rechts: Li Huang, Xiao Yang Yan, Harald Möglich (MD Desay SV Europe), Enrico Kürsten, Volkan Kayan

Am Anfang der Woche wurde die Übernahme der Weimarer Firma ATBB - Antennentechnik ABB Bad Blankenburg GmbH durch den neuen strategischen Partner Huizhou Desay SV Automotive Co., Ltd. abgeschlossen. Nach der Unterzeichnung des Kaufvertrages im November 2018 und der endgültigen Zustimmung der Bundesregierung, beginnt in Weimar Legefeld nun eine neue und zukunftsweisende Zusammenarbeit.

Besiegelt wurde die Neuaufstellung des Thüringer Traditionsunternehmens mit einem Besuch im Weimarer Rathaus. Herr CL Tan, Vorstandsvorsitzender von Desay SV, Herr Harald Möglich Geschäftsführer von Desay SV Automotive Europe und Herr Dr. Michael Weber Geschäftsführer von Antennentechnik Bad Blankenburg kamen gestern zu einem Antrittsbesuch ins Weimarer Rathaus und wurden von Herrn OB Peter Kleine herzlich begrüßt. Die Delegation übergab zwei Spenden in Höhe von je 2000 Euro an die Weimarer Mal und Zeichenschule und an den Jugendmigrationsdienst der Stadt Weimar.

„Wir verbinden heute zwei Unternehmen mit unterschiedlichen Kulturen aber mit den gleichen Zielen. Gemeinsame Ziele sind die Hauptsache, wenn es um die Integration von Kulturen und Prozessen in Wirtschaftsunternehmen geht. Deshalb spenden wir heute gern und beispielhaft an Weimarer Personen und Institutionen, die sich um die Integration von Menschen sorgen, die unsere Unterstützung brauchen.“ erklärte Herr Tan.

Während der Day One Zeremonie, die am Unternehmensstandort in Weimar stattfand, begrüßten Herr Tan und Herr Möglich alle ATBB-Mitarbeiter persönlich. Der Vorstandsvorsitzende betonte in seiner Rede die strategische Bedeutung der Akquisition sowohl für Desay SV als auch für ATBB. Die Kooperation befähigt beide Parteien, den sich rasant ändernden Anforderungen der Automobilindustrie zu stellen und an der Entwicklung von Megatrends wie Autonomes Fahren und Connected Cars mitzuwirken.

Herr Möglich betont: „Die kommende Zusammenarbeit ermöglicht dem Weimarer Antennenspezialisten ATBB einen starken Zugang zum asiatischen Markt, während der chinesische Tier-1-Automobilzulieferer die Präsenz in Europa verstärken kann.“

Herr Tan fügt hinzu: "Die Technologien und Fähigkeiten von ATBB ergänzen das Produkt- und Technologieportfolio und unterstützen das strategische Wachstum der 3-Säulen-Strategie Smart Cabin, Smart Driving und Smart Connected Services von Desay SV. Zugleich kann ATBB die Elektronik- und Softwarekompetenz von Desay SV nutzen, um beim Ausbau von 5G und der weiteren Digitalisierung wettbewerbsfähige Smart Antennas anbieten zu können. Gemeinsam kann die digitale Vernetzung im Automobilbereich und in vielen anderen Sparten weltweit vorangetrieben werden.“

Mit dem Erwerb des Thüringer Unternehmens hat Desay SV nun insgesamt rund 4500 Mitarbeiter, weltweit sieben Standorte für Forschung und Entwicklung und drei Produktionsstätten in Asien und Europa.

Gemeinsam betonen Herr Tan und Herr Dr. Weber: “Der Standort Weimar bleibt mit seiner hohen Spezialisierung auf Smart Antennas und Technologien innerhalb des Desay Konzerns ein eigenständiges Unternehmen. Alle Mitarbeiter sollen und können vom internationalen Netzwerk des Desay Konzerns profitieren, Bildungschancen nutzen und sich neue Karrieremöglichkeiten erschließen." Dabei setzt Herr Dr. Weber seine Geschäftsführung mit bewährtem Managementteam fort. Alle Arbeitsverträge und Sozialleistungen werden übernommen und fortgesetzt.

Desay SV verpflichtet sich, die Entwicklung und das Wachstum von ATBB zu unterstützen und in den Standort in Weimar zu investieren, um seine langfristige Wettbewerbsfähigkeit auf regionalen und globalen Märkten zu sichern.

 

Zurück